Migranka-Reptiles

Falsche Haltung

17.05.08:

Am 29.04.08 bekam ich ein neues Weibchen - sie heißt jetzt Gipsy - geschickt. Ich hatte sie mir über dhd24 von einem Anbieter ausgesucht. Sie sollte lt. seinen Angaben trächtig sein und gesund, die von ihm geschickten Bilder sahen auch gut aus. Im Nachhinein ist nur die Frage, von wann die Bilder waren. Das dazugehörige Männchen sei bei ihm gestorben, er wisse nicht woran und wollte sie allein nicht halten. Als ich die Kiste aufmachte, war ich erst mal geschockt. Auf dem Tier wimmelte es von Milben, die Styroporkiste war innen schwarz. Die Schlange hatte ein aufgerissenes Maul mit leichter Bläschenbildung (Lungenentzündung), die Bauch- und Rückenschienen waren gammelig. Von wegen gesund, aber trächtig war sie. Leider habe ich vom ersten Tag keine Bilder gemacht. Erst während der Behandlung und in der bei mir ersten Häutung habe ich damit begonnen. Die Antibiotikumbehandlung war hier schon fast vorbei. Das war für mich das letzte Mal das ich ein Tier aus dem Internet bestellt habe. Zumal der Herr nachdem ich ihm schrieb, natürlich nichts mehr von sich hören lässt. Schaut mal!
  • Eiterblasen am Rücken
  • Kopf von oben
  •   
Rechtes Auge
  • Linkes Auge
  •    
Bauchschuppen
  • Noch ein zusammengerolltes Bild
  • Rechte Auge nach der Häutung
  • Badend nach der Häutung. Hautreste mussten entfernt werden
  • Linke Auge nach der Häutung
Die wunden Stellen creme ich noch jeden Tag mit einer antibiotischen Salbe ein. Das rechte Auge ist noch leicht eingetrübt. Ungefähr am 09.06 08 kommen auch die Eier - falls das bei ihr überhaupt berechenbar ist -. Ich hoffe wirklich, dass die Schlange durch den ganzen Stress keine Legenot bekommt und die Eier die Antibiotikumbehandlung überstanden haben. Sie ist jetzt total sprenkelig und sieht sehr verwegen aus, aber sie lebt! Mal sehen sie nach der nächsten Häutung aussieht! Sie ist bereits wieder in der Häutung. Wie beim ersten Mal wohl eine Nothäutung wegen der Verletzungen.

Was ich von dem Verkäufer allerdings wirklich sehr Aufmerksam fand, er hat mir eine Beschreibung über die Haltung von Königspythons beigefügt. Ich frage mich, ob er sie selbst gelesen hat.

Bilder nach der 2. Häutung am 25.05.08
  • p gipsy ebn2h original 600
  • p gipsy ebn2h1 original 600
  • p gipsy ebn2h2 original 600
  • p gipsy lan2h original 600
  • p gipsy n2h original 600
  • p gipsy ran2h original 600
  • p gipsy hautn2h original 600
Die Haut ist dieses Mal in einem Stück herunter gegangen. Die offenen Stellen sind nun ohne Beschuppen und müssen weiter mit antibiotischer Salbe versorgt werden. Das linke Auge scheint ok zu sein, das rechte Auge ist auf der Pupille leicht milchig. An der Häutung selbst hängen jetzt die abgestorbenen Schuppen und restlichen eiterigen Stellen von Rücken und Bauch. Der Bauch selbst ist jetzt wieder einwandfrei. Mal sehen, wie es mit ihr weiter geht. Zumindest hat sie zwischendurch mal eine frisch getötete kleine Ratte gefressen. Das lässt ja hoffen.

Sie hat dann aber zu meinem Erstaunen ein 5er Gelege mit 5 gesunden normalen Babys gebracht. Hier drei davon..
  • 3 Babys meiner schlange aus schlechter Haltung